banner anmeldung Banner SL

Ratsband Stadthagen wurde für die Bundesbegegnung „Schulen musizieren“ 2021 in Bamberg nominiert

Schüler*innen überzeugen beim Homeschooling-Wettbewerb

Die Ratsband Stadthagen hat unter der Leitung von Andreas Meyer mit vier Beiträgen beim „Götter-Funken Festival“, einem Homeschooling-Wettbewerb des Bundesverbands Musikunterricht und des Landesverbandes Niedersachsen, überzeugt und ist für die Teilnahme an der Bundesbegegnung „Schulen musizieren“ 2021 in Bamberg nominiert worden.

Die Ratsband nahm mit den vier Beiträgen „Ode an die Freude“ (Video zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven), „Menosgada“ (Ratsband-CD goes online), „Torakusu-Marsch“ (Yamaha Blasorchester Challenge) und „Unsere Welt klingt bunt“ (Video zum Musikfest in Osnabrück) daran teil. Sämtliche Videos sind über den YouTube-Kanal der Ratsband zu sehen. Ob die Bundesbegegnung im Juni 2021 in Bamberg allerdings stattfinden kann, hängt von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie ab.

Die Schulgemeinschaft des RGS gratuliert der Ratsband zu diesem erneuten Erfolg und drückt die Daumen, dass die Reise stattfinden kann.

 

Neu am RGS: Rudern auf Wolke7

Ratsgymnasium hat neues Ruderboot angeschafft

Nein, natürlich ist Rudern am Ratsgymnasium überhaupt nicht neu, sondern eine seit über 30 Jahren in Kooperation mit dem Ruderclub Stadthagen gepflegte Tradition. Gerudert wird sowohl in modernen als auch in Booten, die deutlich älter sind als 30 Jahre. Umso erfreulicher ist daher, dass die Schule zum ersten Mal aus eigenen Mitteln ein neues Ruderboot anschaffen konnte. Schon im Februar ist es in der Bootswerft abgeholt worden – und dann kam das Corona-Virus dazwischen.

Erst in der zweiten Septemberhälfte hat der neue Doppelvierer jetzt endlich seinen Namen bekommen: Wolke 7. [...]

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.

 

Corona-Informationen:

Mund-Nasen-Schutz während des Unterrichts

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

leider steigen die Coronainfektionszahlen in Schaumburg, insbesondere in Stadthagen, momentan sehr schnell, sodass der kritische Wert von 50 Infizierten pro 100.000 Einwohner überschritten ist. Für diesen Fall empfiehlt der Kultusminister Niedersachsens dringend, auch im Unterricht Masken zu tragen. 

Das wünschen wir uns alle nicht, aber noch weniger wünschen wir uns, wieder zum Online-Unterricht zurückkehren zu müssen. Deshalb fordere ich alle unsere Schülerinnen und Schüler im Namen der Schulleitung des Ratsgymnasiums dringend dazu auf, ab Montag auch im Unterricht eine Maske zu tragen. Ich bitte darum, diesem dringenden Wunsch unbedingt nachzukommen, es sei denn, es liegt ein ärztliches Attest vor, das von der Maskenpflicht befreit. Die Maske im Unterricht vermindert das Risiko, dass Teile unserer Schule oder evtl. sogar die ganze Schule geschlossen werden müssen. Bitte helft bzw. helfen Sie, liebe Eltern, mit, das zu verhindern!!! Es wäre gut, wenn die Schüler*innen dazu täglich drei Masken mit in die Schule brächten, denn sie durchnässen, sodass es angenehmer ist, sie ca. alle zwei Stunden wechseln zu können. 

Außerhalb der Klassenräume gilt ohnehin weiterhin im gesamten Schulgebäude Maskenpflicht, wie bereits vor den Herbstferien. 

Ich danke Ihnen und Euch im Namen der gesamten Schulgemeinschaft für Ihr bzw. Euer Verständnis und die damit verbundene Mithilfe, das Ratsgymnasium soweit es irgend geht vor Corona-Infektionen zu schützen.

Mit herzlichen Grüßen

Angelika Hasemann

Schulleiterin

 

Zu den Schüler*innen- und Elternbriefen mit Corona-Informationen:

 

 logos